Horst W. Opaschowski - Zukunftswissenschaftler, Publizist und Politikberater

Biographie und Werdegang

Verheiratet seit 1967, 2 Kinder und 5 Enkelkinder.

1941
in Beuthen/Oberschlesien geboren

1968
Promotion zum Dr. phil. an der Universität Köln

1973
Erarbeitung einer freizeitpolitischen Konzeption für die Bundesregierung

1988
Autor des Filmexposés „One, two, three – Germany“ als amtlicher Beitrag Deutschlands zur Weltausstellung in Brisbane/Australien

1997 – 2000
Jury- und Kuratoriumsmitglied der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

1975 – 2006
Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg

1979 – 2007
Gründer und Wissenschaftlicher Leiter des BAT Freizeit- Forschungsinstituts

2007 – 2010
Wissenschaftlicher Leiter und Kuratoriumsvorsitzender der BAT Stiftung für Zukunftsfragen

Seit 2011
Zukunftswissenschaftler, Publizist und Berater für Wirtschaft und Politik

Seit 2014
Gründer (gemeinsam mit Tochter Irina Pilawa) und Wissenschaftlicher Leiter des Opaschowski Instituts für Zukunftsforschung/O.I.Z

Soziale Engagements (u.a.):
Kuratoriumsmitglied der Landesinitiative „Hamburg engagiert sich“ (seit 2003); Gründer und Initiator der „Helferbörse“ im Mehrgenerationenhaus „brügge“ in Hamburg (seit 2009).

Preise/Auszeichnungen (u.a.):
Ehrenpreis des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestags (2007); Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (2010); Columbus-Ehrenpreis der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten für besondere Verdienste um den Tourismus in Deutschland (2011); Special Award of Excellence der European Community of Experts in Marketing and Sales (2011).

© 2011 Professor Dr. Horst W. Opaschowski. Alle Rechte vorbehalten / Seite zuletzt aktualisiert am 2017-01-10